Achtung - Deadlines: Der erste Jahresabschluss nach neuem Recht (BilRUG) naht

Das Bilanzrichtlinien-Umsatzgesetz ist am 23.07.2015 in Kraft getreten. Die dadurch fälligen Anpassungen beim Jahresabschluss sind nicht zu unterschätzen und sollten zeitnah umgesetzt werden.

Die am 23.07.2015 in Kraft getretenen Änderungen des BilRUG betreffen alle Unternehmen und Einrichtungen, die nach den gesetzlichen oder auch satzungsmäßigen Vorschriften verpflichtet sind, ihre Rechnungslegung nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) vorzunehmen. Dies gilt somit für alle gGmbHs und auch für gemeinnützige Stiftungen und Vereine, die satzungsgemäß nach HGB Rechnung legen. Das BilRUG ist erstmals auf Jahresabschlüsse, die nach dem 31.12.2015 beginnen, anzuwenden; für gemeinnützige Körperschaften (NPO) mit dem Kalenderjahr als Wirtschaftsjahr ist dies somit der Jahresabschluss zum 31.12.2016. 

Für NPO ist – neben den neuen Größenklassifizierungen – vorrangig die Neudefinition der Umsatzerlöse praxisrelevant. Durch das BilRUG wurden die Umsatzerlöse erheblich erweitert und umfassen nun die gesamten Erlöse aus Leistungen mit fremden Dritten, sodass es zu einer Verschiebung von wesentlichen, bislang in den sonstigen betrieblichen Erträgen erfassten Positionen in die Umsatzerlöse kommt. Hierunter fallen z. B. auch Mieterträge oder Erträge aus zentralen Dienstleistungen. Lediglich Erträge ohne Leistungsaustausch bleiben sonstige betriebliche Erträge; hierbei handelt es sich bei NPO in der Praxis u. a. um Spendenerträge.

Im Zusammenhang mit der Änderung des Umsatzerlösausweises sind auch die jeweils korrespondierenden Bilanzpositionen (z. B. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen) neu zu strukturieren. Abschließend seien die durch BilRUG geänderten bzw. neuen künftig zu beachtenden Anhangsangaben genannt.

Insgesamt können die BilRUG-Regelungen somit einen nicht zu unterschätzenden Anpassungsbedarf des Jahresabschlusses und damit der laufenden Rechnungslegung verursachen. Wer seine Rechnungslegung noch nicht umgestellt hat, sollte sich daher nun umgehend damit auseinandersetzen.

Diese News könnten Sie auch interessieren
Alle News
Mehr laden
Diese Vorträge & Veröffentlichungen könnten Sie interessieren
Alle Vorträge & Veröffentlichungen
Mehr laden
Veranstaltungen
Hier anmelden
Hier anmelden