Was bedeutet eigentlich: „Impairment"?

Die PSP-Wirtschaftsprüfer erläutern den Begriff „Impairment".

Der Begriff „Impairment“ bedeutet übersetzt „Wertverfall“. Im Rahmen der Rechnungslegung wird er deshalb als Bezeichnung für nicht vorhersehbare Wertminderungen verwendet. Ob für einzelne Vermögensgegenstände aufgrund solcher Impairments am Bilanzstichtag eine außerplanmäßige Abschreibung vorgenommen werden muss oder nicht, ist handelsrechtlich über einen Impairment- bzw. Niederstwerttest zu prüfen. Dabei wird getestet, ob der beizulegende Zeitwert eines Vermögensgegenstandes unter dessen Buchwert liegt. Der Zeitwert entspricht dabei dem aktuellen Marktpreis, welcher aus einem aktiven Markt abzuleiten ist. In der Regel ist hierbei der Wiederbeschaffungswert maßgeblich. Falls kein aktiver Markt existiert, ist der Preis mittels anerkannter Bewertungsmethoden (z.B. durch Ableitung des Marktpreises anhand jüngerer vergleichbarer Geschäftsvorfälle) zu ermitteln.

Liegt der Marktpreis unter dem Buchwert, ist bei Gegenständen des Anlagevermögens das sogenannte gemilderte Niederstwertprinzip anzuwenden. Danach wird dem Bilanzierenden ein Ermessensspielraum eingeräumt, innerhalb dessen er selbst über die Dauerhaftigkeit einer Abwertung entscheiden kann. Ist eine dauerhafte Wertminderung gegeben, so sind die entsprechenden Posten auf den niedrigeren Zeitwert abzuschreiben. Wird stattdessen nicht von einer dauerhaften Wertminderung ausgegangen, so gilt bei den immateriellen Vermögensgegenständen des Anlagevermögens und beim Sachanlagevermögen ein Wertminderungsverbot; bei den Finanzanlagen besteht in diesem Fall ein Wertminderungswahlrecht. Eine dauerhafte Wertminderung liegt bei Gegenständen des abnutzbaren Anlagevermögens vor, wenn der Wert des Wirtschaftsguts am Bilanzstichtag für einen erheblichen Teil der Restnutzungsdauer unter dem planmäßigen Buchwert liegt. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn eine Maschine im Jahr 2013 mit Anschaffungskosten von TEUR 100 erworben wurde, die Nutzungsdauer zehn Jahre beträgt und die Maschine am 31.12.2015 einen dauerhaften Marktwert (infolge technischen Fortschritts) von lediglich TEUR 30 aufweist.

Bei nicht abnutzbarem Anlagevermögen kann in der Regel von einer dauerhaften Wertminderung ausgegangen werden, wenn hierfür besondere Ereignisse vorliegen (z. B.: Ein Gutachter stellt fest, dass ein Grundstück, welches für TEUR 200 angeschafft wurde, mit einer Bodenverunreinigung belastet ist, sodass der Marktwert lediglich noch bei TEUR 10 liegt).

Für Finanzanlagen, wie z. B. Beteiligungen, sind tatsächliche Substanzverluste oder verschlechterte Zukunftsaussichten für die Dauerhaftigkeit einer Wertminderung maßgeblich. Im Rahmen der Abschlussarbeiten kann die Werthaltigkeit der Beteiligung beispielsweise vereinfacht über eine Multiple-Bewertung überprüft werden. Beim Umlaufvermögen hingegen stellt ein Zeitwert, der unterhalb des Buchwerts liegt, die Bewertungsobergrenze dar. Es wird nicht zwischen dauerhafter und vorübergehender Wertminderung unterschieden (sogenanntes strenges Niederstwertprinzip), sodass auf den niedrigeren Zeitwert abzuschreiben ist.

Bei der Bewertung des Umlaufvermögens ist zu beachten, dass neben dem Wiederbeschaffungswert bei bestimmten Wirtschaftsgütern zusätzlich (bzw. lediglich) der Verkaufspreis zu berücksichtigen ist. Kann beispielsweise eine Handelsware zukünftig mit Gewinn veräußert werden, so darf eine Abwertung unterbleiben, auch wenn der Wiederbeschaffungswert niedriger ist als der entsprechende Buchwert.

Der Impairmenttest ist ein Bestandteil der Folgebewertung von Vermögensgegenständen. In der Praxis ist die Ermittlung eines Abwertungsbedarfs demnach häufig mit Schwierigkeiten verbunden. Durch die Einrichtung von Bewertungsroutinen, wie z.B. Gängigkeits- und Reichweitenanalysen im Vorratsvermögen, kann der Bilanzierende sicherstellen, dass den erforderlichen Impairments genüge geleistet wird. Dabei ist darauf hinzuweisen, dass sich aus steuerlicher Sicht durchaus weitere Besonderheiten ergeben können. Für weitere Details zum Thema „Impairment“ steht Ihnen das PSP-Team gerne zur Verfügung.

Diese News könnten Sie auch interessieren
Alle News
Mehr laden