PSP-Spezial: Erbschaftsteuer

PSP Header

PSP-Leitfaden Erbschaftsteuer:
Praxishinweise für die Unternehmensnachfolge

 

Mit Urteil vom 17. Dezember 2014 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden, dass die steuerliche Begünstigung von betrieblichem Vermögen im Rahmen von Erb- und Schenkungsfällen in der aktuellen Ausprägung nicht im Einklang mit dem Gleichheitsgrundsatz des Art. 3 des Grundgesetzes steht. Der Gesetzgeber wurde daher aufgefordert bis spätestens Mitte 2016 eine Neufassung des Erbschaft- und Schenkungsteuergesetzes vorzunehmen.

 

Mit dem im letzten Frühjahr durch das Bundesfinanzministerium veröffentlichten Referentenentwurf wurde der bislang einzige Gesetzesentwurf zu den geplanten Neuregelungen vorgelegt und mit geringfügigen Änderungen durch das Bundeskabinett auch beschlossen und in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht. Eine der vielen im Vorfeld angestellten Mutmaßungen hatte sich mit dem Entwurf bewahrheitet: Aufgrund der tiefgreifenden Änderungsvorschläge droht in Zukunft für eine Vielzahl von Unternehmensübergaben eine deutliche Mehrbelastung mit Erbschaft- und Schenkungsteuer. Wie hoch diese ausfallen wird, wird davon abhängen, ob es im wesentlichen bei dem Entwurf der Bundesregierung verbleibt, oder ob und vor allem welche der vielen politischen Stimmen aus den Parteien Eingang in das Gesetzgebungsverfahren finden werden.

 

Der von PSP entwickelte Erbschaftsteuer-Leitfaden stellt vor dem immer näher rückenden Stichtag zur Neufassung des Gesetzes den aktuellen Stand der geplanten Änderungen und mögliche Auswirkungen der Reform im Zusammenhang dar und gibt zahlreiche Praxishinweise für die Unternehmensnachfolge.

 

 

 

 

Erbschaftsteuer-Alert abonnieren

Verpassen Sie keine Aktualisierung unseres Erbschaftsteuer-Leitfadens!
Registrieren Sie sich zu unserem Erbschaftsteuer-Alert und wir informieren Sie automatisch per E-Mail, sobald eine neue Version online verfügbar ist.