Unternehmensbewertung

Es gibt viele Situationen, die eine Unternehmensbewertung erforderlich machen, wie etwa dem Kauf oder Verkauf von Anteilen an Unternehmen, dem Ein- oder Austritt von Gesellschaftern oder der Nachfolgeplanung. Daneben erfordern aber auch zahlreiche gesellschafts- und steuerrechtliche Vorschriften immer wieder eine möglichst genaue Bestimmung von Unternehmenswerten.

Dabei ergeben sich je nach Anlass der Bewertung unterschiedliche Fragestellungen: So ist beim Kauf oder Verkauf eines Unternehmens häufig von besonderem Interesse, welcher Preis maximal gezahlt oder mindestens erzielt werden sollte. Bewertungen aus gesellschafts- oder steuerrechtlichem Anlass zielen dagegen meist darauf ab, einen fairen oder angemessenen Wert zu ermitteln.

Unsere Bewertungsexperten verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Unternehmensbewertung: Als Sachverständige in gerichtlichen Auseinandersetzungen, als Berater im Rahmen von M&A-Transaktionen oder als Gutachter bei steuerlichen Bewertungsfragen. Art und Umfang unserer Leistungen richten wir dabei stets an Ihren individuellen Bedürfnissen aus – von vereinfachten Wertindikationen über Kurzgutachten bis hin zu vollumfänglichen Bewertungsgutachten nach anerkannten nationalen und internationalen Standards. 

Darüber hinaus stehen wir zu aktuellen Fragen der Unternehmensbewertung in regelmäßigem Austausch mit Richtern, Hochschullehrern und anderen Bewertungsprofessionals. Ein Vorteil, durch den wir insbesondere auch mit den Anforderungen vertraut sind, welche die Rechtsprechung und die Finanzverwaltung im Hinblick auf methodisches Vorgehen, Inhalt und Umfang an Bewertungsgutachten stellen.

Unsere Bewertungsexperten unterstützen Sie mit langjähriger Expertise als neutraler Gutachter, Schiedsgutachter oder Berater Ihres Unternehmens.
Diese News könnten Sie interessieren
Alle News
Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Beratungsleistungen im Bereich Unternehmensbewertung

Unternehmerische Initiativen:

  • Kauf oder Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensteilen
  • Ein- oder Austritt von Gesellschaftern
  • Fairness Opinions

Gesellschaftsrecht:

  • Ausschluss von Minderheitsaktionären („Squeeze-out“)
  • Abschluss von Unternehmensverträgen, z. B. Ergebnisabführungs- und Beherrschungsverträge
  • Spaltungen und Verschmelzungen

Steuern:

  • Erbschaften und Schenkungen
  • Funktionsverlagerungen
  • Umstrukturierungen

Bilanzen:

  • Kaufpreisallokation („Purchase Price Allocation“)
  • Werthaltigkeitsprüfung („Impairment Test“)
  • Bewertung von immateriellen Vermögenswerten
Referenzprojekte im Bereich Unternehmensbewertung

Bewertung eines IT-Dienstleistungsunternehmens bei Ausscheiden eines Gesellschafters

Die zu bewertende Unternehmensgruppe ist im Bereich technologiegetriebene Businesstransformation tätig. Anlass der Bewertung war das Ausscheiden von Gesellschaftern aus der Unternehmensgruppe durch Einziehung der Anteile. Die Aufgabe von PSP bestand darin, als Schiedsgutachter den Verkehrswert der Anteile nach den Grundsätzen des IDW S1 zu bestimmen.

Bewertung eines Unternehmensvertrags für einen Baustoffhersteller

Die zu bewertende Unternehmensgruppe ist in der Baustoffbranche in Deutschland und Osteuropa tätig. Im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags wurde eine Abfindung bzw. ein Ausgleich gemäß §§ 304, 305 AktG festgelegt. PSP wurde im Rahmen des anschließenden Spruchverfahrens als gerichtlicher Sachverständiger bestellt.

Erbschaftsteuer-Bewertung eines Immobilienunternehmens

Das zu bewertende Unternehmen bewirtschaftet Wohn- und Gewerbeimmobilien in wirtschaftlich bedeutenden Regionen Deutschlands. Für Zwecke der Erbschaftsteuer war eine Feststellung des gemeinen Werts der Anteile an dem Unternehmen erforderlich. Die Aufgabe von PSP als neutraler Gutachter war, den objektivierten Unternehmenswert nach den Grundsätzen des IDW S1 zu bestimmen.

Ihre Ansprechpartner
Bernhard Winterstetter

Drummer und Hutzenbauer.

Qualifikation als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater; im Management der Wirtschaftsprüfungsabteilung von Peat, Marwick, Mitchell & Co. (heute KPMG) in München. 1982 schließt er sich Dr. Jürgen Peters und Christopher Schönberger an.
Partner der Kanzlei.

Andreas Vogl

Pianist und Skifahrer.

Qualifikation als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater; begann seine berufliche Laufbahn 1999 bei Peters, Schönberger & Partner.
Partner der Kanzlei.

Dr. Christian Eschner

Sportler und Hobby-Politologe.

Qualifikation als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater; begann seine berufliche Laufbahn im Bereich Wirtschaftsprüfung bei KPMG in München. Wechsel zu Peters, Schönberger & Partner im Jahr 2009.
Partner der Kanzlei.