White Paper: E-Mail-Archivierung und DSGVO

Das White Paper „E-Mail-Archivierung und DSGVO“ zeigt auf, wann und warum Unternehmen bei automatischer E-Mail-Archivierung an rechtliche Grenzen stoßen und gibt Hilfestellungen für die Unternehmenspraxis.

Jede Speicherung von E-Mails bringt die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne des Datenschutzrechts mit sich, denn im Datenschutzrecht genügen das Empfangen und kürzeste (Zwischen-)Speicherzeiten, um von einer „Verarbeitung“ personenbezogener Daten auszugehen.

Mit dem Inkrafttreten der DSGVO stellen sich gerade bei elektronischer Post diverse Fragen von der Zulässigkeit einer Voll- oder Journalarchivierung unternehmensbezogener E-Mails bis hin zum Aussortieren des privaten E-Mailverkehrs.

Datenschutz-Experte Dr. Axel-Michael Wagner zeigt im White Paper „E-Mail-Archivierung und DSGVO“ auf, wann und warum Unternehmen bei automatischer E-Mail-Archivierung an rechtliche Grenzen stoßen und gibt Hilfestellungen für die Unternehmenspraxis.

White Paper: E-Mail-Archivierung und DSGVO

Inhalt des White Papers:

Löschpflichten

Zweckverbrauch

Durchsetzung von Rechtsansprüchen oder Verteidigung gegen solche

Interessenabwägung?

Das rettende Ufer: Die Aufbewahrungspflichten

Steuerliche und handelsrechtliche Zehn-Jahres-Aufbewahrungspflichten

Steuerliche und handelsrechtliche Sechs-Jahres-Aufbewahrungspflichten

Vertragliche Aufbewahrungsfristen

Speicherung von Direktmarketingkommunikation

Private Daten als Teil zu archivierenden Daten

Ergebnis

Diese News könnten Sie auch interessieren
Alle News
Mehr laden
Diese Vorträge & Veröffentlichungen könnten Sie interessieren
Alle Vorträge & Veröffentlichungen
Mehr laden