Digitales Informations- und Kontrollsystem für Stiftungen

Unternehmer benötigen für die Steuerung ihres Unternehmens alle wesentlichen Informationen, beispielsweise aus der Buchführung, jederzeit und an jedem Ort verfügbar. Auf diese Informationen möchte der Entscheider daher direkt über digitale Medien zugreifen. Was für Unternehmer unentbehrlich wurde, ist auch für die Steuerung mittlerer und größerer Stiftungen sowie anderer gemeinnütziger Körperschaften von Bedeutung.

Die Komplexität des Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts und dessen zunehmend restriktive Durchsetzung durch Stiftungsaufsicht und Finanzverwaltung erfordern Entscheidungen bei bestmöglichen Informationsgrundlagen. In der Praxis mangelt es jedoch oft an belastbarem Zahlenmaterial, personellen Ressourcen oder fachlicher Expertise. So ist beispielsweise bei einer Stiftung die Mittelverwendung der Höhe nach auf die zur Verwendung geeigneten laufenden Erträge, demnach Zins- und Dividendenerträgen, zu begrenzen, andernfalls wird das Grundstockvermögen verbraucht. Wird dagegen zu wenig verausgabt, liegt ein Verstoß gegen das Gebot der zeitnahen Mittelverwendung vor. Diesen Risiken kann wirksam nur mit einer laufenden Ergebnisrechnung begegnet werden.

Das anwenderfreundliche Informations- und Kontrollsystem des PSP Family Office liefert den Verantwortlichen alle entscheidungsrelevanten Informationen in Echtzeit, auf Wunsch jederzeit digital über ein Endgerät nach Wahl (z. B. ein Smartphone) abrufbar. Unsere Lösung für das digitale Vermögenscontrolling stellt Berichte und Analysen zur Verfügung, während unsere DSGVOkonforme Datenraumlösung Verträge, Beschlüsse und Protokolle vorhält. Das digitale Informationssystem wird so zu einem Grundstein für ein wirksames Kontrollsystem, das (Haftungs-)Risiken minimiert.

Diese News könnten Sie auch interessieren
Alle News
Mehr laden
Diese Vorträge & Veröffentlichungen könnten Sie interessieren
Alle Vorträge & Veröffentlichungen
Mehr laden
Veranstaltungen
Hier anmelden
Hier anmelden