Real Estate

Immobilieninvestitionen bilden einen wichtigen Teil unserer Volkswirtschaft. Die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen sind seit jeher auch politisches Steuerungsinstrument. Häufige Änderungen sind dabei inzwischen an der Tagesordnung. Entsprechend nehmen auch die damit verbundenen Herausforderungen stetig zu. Umso mehr müssen Investoren zeitnah reagieren, um ihre wirtschaftlichen Ziele nachhaltig erreichen zu können. 

In einem derart dynamischen Umfeld gibt es keine Standardlösungen. Jede Fallkonstellation muss individuell abgewogen werden. Dies gilt für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie, von der Projektentwicklung bis hin zu ihrer Verwertung durch Nutzung, Vermietung oder Veräußerung. 

In jeder Phase des Real Estate Managements ist spezifisches Wissen gefragt. Schließlich ist nahezu jede Entscheidung von erheblicher Tragweite – und oft nicht mehr korrigierbar. Jeder Wissensvorsprung auf dem hart umkämpften Markt sichert gerade auch wirtschaftliche Vorteile.

PSP berät seit über 35 Jahren mit fundierter rechtlicher, steuerlicher und wirtschaftlicher Expertise in Immobilienfragen. Durch unsere langjährige Praxiserfahrung haben Sie einen engagierten und kompetenten Immobilien-Experten in allen Real Estate-Belangen an Ihrer Seite.

PSP berät seit über 35 Jahren mit rechtlicher, steuerlicher und wirtschaftlicher Expertise in Immobilienfragen.
Diese News zu „Real Estate“ könnten Sie interessieren
Alle News
Mehr laden

Mieten und Vermieten

Die wirtschaftliche Verwertung einer Immobilie erfolgt häufig durch Vermietung. Juristen sprechen hier von Nutzungsüberlassung an Dritte gegen Entgelt. 

Bereits diese Definition weist auf die unterschiedlichen Interessen der Vertragsparteien hin. So ist für den Mieter die langfristige Sicherstellung seiner Nutzungsmöglichkeiten oft von existenzieller Bedeutung – etwa als Produktionsstandort oder Betriebsstätte. Für den Vermieter geht es hingegen vor allem um die nachhaltige Sicherstellung seiner Mieteinnahmen. 

Für die Wahrung der beiderseitigen Interessen bedarf die Ausgestaltung angemessener und rechtssicherer Verträge stets einer besonderen Erfahrung und Sorgfalt, verbunden mit fundierter Marktkenntnis. Hinzu kommt die Berücksichtigung steuerlicher Fragestellungen, etwa mit Blick auf die Umsatz- oder Gewerbesteuer. Aber auch häufige Gesetzesnovellen und (bisweilen überraschende) Entwicklungen in der einschlägigen Rechtsprechung verdienen ebenfalls höchste Aufmerksamkeit. Das Bedürfnis nach einer steuer- und rechtssicheren Gestaltung der Verträge unter sachgerechter Wahrung beiderseitiger Interessen eint damit Vermieter und Mieter.

Diese News zu „Mieten und Vermieten“ könnten Sie interessieren
Alle News
Mehr laden

Bauen und Planen

Mittelpunkt der Immobilienwirtschaft ist die Immobilie selbst. Diese muss projektiert, geplant, genehmigt und gebaut werden.

Steht vor der Verwertung einer Immobilie deren Errichtung, wird der Kaufmann zum Bauherrn. Gefragt ist dann vor allem öffentlich-rechtliches Know-how mit Blick auf die bauplanungs- und bauordnungsrechtliche Zulässigkeit des Bauvorhabens. Zudem stehen die Schaffung von Bau- und Nutzungsrechten sowie die Erlangung bestandskräftiger Genehmigungen im Fokus des Bauherrn.

Geht es schließlich an die Planung und Ausführung des Bauvorhabens, stellen sich Fragen des privaten Bau- und Architektenrechts, die auch die Absicherung späterer Mängelansprüche umfassen. Besonderheiten ergeben sich zudem regelmäßig bei Abschluss eines Bauträgervertrags.

Diese News zu „Bauen und Planen“ könnten Sie interessieren
Alle News
Mehr laden

Investieren und Finanzieren

Die Auswahl der passenden Immobilie ist regelmäßig ein anspruchsvolles Unterfangen, das Marktkenntnis sowie eine umfangreiche rechtliche und steuerliche Expertise erfordert. Denn stellt sich zu einem späteren Zeitpunkt etwa heraus, dass ein Kauf die Erwartungen nicht erfüllt, ist es meist nur unter Hinnahme von Kosten oder Verlusten möglich, sich von dem Objekt wieder zu trennen. 

Neben einer zutreffenden Bewertung von Grundstücken und Gebäuden sollte daher auch stets die ausreichende Finanzierung und Absicherung des erforderlichen Kapitals sowie die Optimierung der steuerlichen Implikationen bedacht werden. Die rechtlichen Herausforderungen reichen von den zivilrechtlichen Fragen der Finanzierung sowie des Kauf- und Grundstücksrechts bis hin zu gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Diese News zu „Investieren und Finanzieren“ könnten Sie interessieren
Alle News
Mehr laden

Beratungsleistungen im Bereich Real Estate

Rechtsberatung

  • Immobilientransaktionen (Kauf oder Verkauf von Immobilien im Wege des Asset oder Share Deals, Due Diligence zur Identifikation und Begrenzung rechtlicher und wirtschaftlicher Risiken, Vertragsgestaltung und -verhandlung)
  • Allgemeines Immobilien- und Grundstücksrecht
  • Miet- und Pachtrecht (insbesondere gewerbliches Mietrecht)
  • Öffentliches Bau- und Planungsrecht, Umweltrecht, Nachbarrecht
  • Bauträgerrecht, Privates Bau- und Architektenrecht
  • Wohnungseigentumsrecht
  • Recht der Immobiliengesellschaften (Beratung bei der Wahl der Rechtsform, in Gründungsfragen sowie in allen laufenden rechtlichen und steuerlichen Angelegenheiten)

 

Steuerliche Beratung und Wirtschaftsprüfung

  • Immobilienbesteuerung (laufende Steuerberatung in allen Immobilienfragen, Gestaltung von Immobilientransaktionen, steuerliche Optimierung von Finanzierungs- und Investitionskonzepten)
  • Immobilienkalkulationen
  • Unternehmenswertermittlung (nach Ertragswertverfahren oder DCF) sowie Immobilienbewertungen (nach IDWS10, nach IFRS)
  • Jahresabschlusserstellung und Jahresabschlussprüfung bei Immobiliengesellschaften (nationale Rechnungslegung, IFRS)

 

Financial Advice (Family Office)

  • Konzeption nationaler und internationaler Fondsmodelle
  • Durchführung von Due Diligence Prüfungen
  • Prognose- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Kaufpreisallokation, Liquiditätsplanungen und Kontrolle der Mittelverwendung

Mitgliedschaften von PSP im Bereich Real Estate

  • Seit 2009: Mitglied im Zentralen Immobilienausschuss e.V. (ZIA) mit Sitz in Berlin.
    Der ZIA ist die zentrale ordnungs- und wirtschaftspolitische Interessenvertretung der Immobilienwirtschaft in Deutschland.
  • Seit 2013: Mitglied im Bundesverband der Freien Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V. (BFW).
    Der BFW ist der Verband der mittelständischen Immobilienwirtschaft, dessen Stellungnahmen in die Entscheidungen der Landesregierungen, der Bundesregierung und der EU-Politik einfließen.
Ihre Ansprechpartner
Max Boettcher, LL.M.

Tennis- und Golfspieler.

Qualifikation als Rechtsanwalt und Steuerberater; begann seine berufliche Laufbahn 1996 bei Hasche Eschenlohr (heute CMS Hasche Sigle) in München. Wechsel zu Peters, Schönberger & Partner in 1999.
Partner der Kanzlei.

Dr. Christian Wiggers

Oldtimer-Freund und Bergwanderer.

Qualifikation als Rechtsanwalt; begann seine berufliche Laufbahn 2002 bei Haarmann Hemmelrath & Partner und war im Anschluss ab 2007 als Rechtsanwalt bei Noerr LLP tätig. Wechsel zu Peters, Schönberger & Partner in 2013.
Partner der Kanzlei.