Dr. Alexander Reichl, PSP München Dr. Alexander Reichl

Angler und Wanderer.

geb. 1976

Qualifikation als Steuerberater; begann seine berufliche Laufbahn 2005 bei Peters, Schönberger & Partner und wechselte 2010 zu Flick Gocke Schaumburg. Rückkehr zu Peters, Schönberger & Partner in 2013.
Partner der Kanzlei.

 

Beratungskompetenzen

  • Steueroptimale Gestaltung von Unternehmensstrukturen
  • Konzernsteuerrecht
  • Grenzüberschreitende Restrukturierungen
  • Transfer Pricing

Mitgliedschaften

  • Mitglied der International Fiscal Association (IFA)
  • Lehrbeauftragter der TU Chemnitz für Internationales Steuerrecht
Vorträge

Tax Compliance im Mittelstand

03.11.2017 — Sächsische Steuertagung der TU Chemnitz

Tax Compliance im Mittelstand

28.04.2016 — Veranstaltung 2016 des Instituts für Corporate Governance (ICG) / Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Verrechnungspreise zwischen Deutschland und Polen und Fragestellungen zur steueroptimalen Investitionsstrukturierung deutscher mittelständis

20.10.2015 — Internationales A&D-Steuerforum Deutschland-Polen 2015, Kattowitz und Warschau

Verrechnungspreise in der internationalen Kontroverse: Welche Auswirkungen erwarten den Mittelstand?

09.07.2015 — PSP Transfer Pricing Forum 2015

Die neue "Guidance on Transfer Pricing Documentation and Country-by-Country Reporting" der OECD: Auswirkungen auf die deutschen Dokumentatio

05.11.2014 — 3. BvD Transfer Pricing Day

Aktuelle Entwicklungen bei Verrechnungspreisen und Gewinnabgrenzung

03.07.2014 — PSP Transfer Pricing Forum 2014

Steuerrechtliche Aspekte bei Unternehmensgründung in Deutschland – Überblick und Rechtsformwahl

19.06.2013 — DCW-Seminar "Unternehmensgründung in Deutschland"

Funktionsverlagerungen nach China – Chancen und Risiken für den deutschen Mittelstand

28.02.2013 — PSP China-Forum 2013

Verrechnungspreise für den Mittelstand

Wie Sie unliebsame Überraschungen bei Betriebsprüfungen vermeiden 07.12.2007
Alle Vorträge & Veröffentlichungen
Mehr laden
Veröffentlichungen
Erich Spensberger
Roland Macho

Kommentar zur Fallstudie „Joint Audit – ein Erfolgsmodell zum internationalen Steuerrecht“

22.11.2016 — International Tax Audit Forum Munich 2016

Exit-Tax mal anders?! - Die Anwendbarkeit der Regelungen des § 4f EStG auf die Verlagerung verlustbringender Funktionen

17.03.2015 — In: IStR, 2015, S. 23-28

Änderung der OECD-Verrechnungspreisrichtlinien zu Safe-Harbour-Rules

Eine Entlastung für den Mittelstand? 11.07.2013 — In: DB, 2013, S. 1514-1520

Verrechnung immaterieller Wirtschaftsgüter im internationalen Konzern

02.01.2013 — Eul Verlag 2013
Markus Greinert

Einfluss von Besteuerungseffekten auf die Verrechnungspreisermittlung bei Funktionsverlagerungen

02.03.2011 — In: Der Betrieb, 2011, S. 1182-1187
Werner Stuffer

Verrechnung konzerninterner Dienstleistungen über die Grenze - Aktuelle Entwicklungen im EU-Verrechnungspreisforum

02.03.2010 — In: IStR, 2010, S. 685-689

Der zeitliche Anwendungsbereich der Regelungen zur Funktionsverlagerung

04.12.2009 — In: IStR, 2009, S. 680-685

Kleine Schritte, große Wirkung - Vorschläge zur Fortentwicklung des § 34a EStG

08.09.2009 — In: DStR, 2009, S. 69-74

BMF legt einen neuen Entwurf der Verwaltungsgrundsätze zur Funktionsverlagerung vor

13.08.2009 — In: IStR Länderbericht 2009, S. 59-60
Alle Vorträge & Veröffentlichungen
Mehr laden
Diese News könnten Sie interessieren:
Alle News
Mehr laden